Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Sep 21, 2011 in Lesenswert | 2 Kommentare

Treppenlifte im eigenen Heim nutzen

Treppenlifte im eigenen Heim nutzen

Keiner von uns wird jünger und niemand kann das mehrstöckige Haus mal eben in eine ebenerdiges umwandeln, wenn denn irgendwann mal der Tag gekommen ist, an dem das Treppen gehen schwer fällt. Treppenlifte in der Wohnung werden dann zur rettenden Lösung. Wir berichten heute, wann und aus welchen Gründen sie nötig werden können und welche Hilfen es bei der Finanzierung gibt.

Wir alle werden einmal das Alter erreichen, in dem Treppenstufen zum echten Problem werden. Nicht selten liegen Schlafräume im ersten Stock, Wohnräume im Erdgeschoss. Das Leben auf das Erdgeschoss zu beschränken ist häufig nicht möglich, das Treppen steigen aber eben so wenig. Ein Treppenlift ist da nicht nur eine Erleichterung, sondern einfach unumgänglich.

Mobilität und Freiheit wiedererlangen

Treppenlifte erhalten die Freiheit und Mobilität, die ein Hausbewohner Jahre lang gewöhnt ist. Aber auch für Menschen, die die Treppe noch überwinden können, kann ein Treppenlift in der eigenen Wohnung dann sinnvoll werden, wenn er die Gefahr von Stürzen mindern kann. Auch wer nur ein wenig schwach auf den Beinen ist, wird die Einfachheit und Sicherheit eines Treppenliftes wie er zum Beispiel unter http://www.garaventalift.de angeboten wird, genießen und schätzen.

Wer sich Gedanken über die Finanzierung macht: Zuschüsse der Pflegeversicherung sind möglich, dazu am besten die eigene Versicherung befragen.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

2 Kommentare

  1. Wusste gar nicht, dass die Versicherung da etwas zum Treppenlift dazuzahlt. Gute Idee!

  2. Meine Mutter hat vor kurzem einen solchen Treppenlift bekommen. Es erleichtert ihr wirklich sehr das Leben. Zuschüsse haben wir wirklich bekommen, das hat uns bei der Finanzierung gut geholfen. Es wäre wirklich Schade gewesen, wenn sie die obere Etage nicht mehr in dem Umfang hätte nutzen können, wie jetzt. Und obwohl sie noch nicht ganz so alt ist konnte sie die treppen ohne Hilfe wegen ihrer kranken Hüfte nicht mehr bewältigen. Nun ist sie wirklich glücklich mit der Lösung und meine Eltern sind auch schonmal für die späteren Jahre versorgt, denn auch mein vater wird ihn vermutlich früher oder später gebrauchen müssen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.