Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Nov 8, 2011 in Lesenswert | Keine Kommentare

Optimal heizen während der kalten Jahreszeit

Optimal heizen während der kalten Jahreszeit

© Foto: geoffeg / flickr.com

Jahr für Jahr ärgern wir uns über die steigenden Heizkosten, doch in der eigenen Wohnung zu frieren ist mindestens genau so unangenehm wie die Rechnung, die wir für eine angenehme Raumtemperatur erhalten. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich beim effektiven Heizen im Winter jedoch bares Geld sparen und wir sagen Ihnen, wie das geht.

Vielleicht mag es nicht sofort sinnvoll erscheinen, doch geschlossene Türen innerhalb der Wohnung, gehören zum A und O einer effizienten Nutzung der Heizung. Es werden dabei nicht nur Heizkosten gespart, sondern auch Feuchterscheinungen gemindert, die zu unangenehmer und gefährlicher Schimmelbildung führen können.


Trugschlüssen auf der Spur

Es birgt keine Heizkosteneinsparung „nach Bedarf“ zu heizen und die Heizung im Winter ständig an- und wieder auszustellen. Ausgekühlte Wände müssen beim erneuten einschalten erst aufgeheizt werden und das geht ins Geld. Sinnvoller ist es, jeden Raum seperat und gleichmäßig zu heizen. Da reicht es auch, die Heizung im Winter auf Sparflamme laufen zu lassen, wenn Sie mal ein paar Tage unterwegs sind oder Sie warmes Wetter überrascht.

Auch im Winter sollte trotz laufender Heizung nicht auf das Lüften verzichtet werden, es beugt Schimmelbildung und Atemwegserkrankungen vor. In 4 bis 6 Minuten sollten Sie bei weit geöffneten Fenstern einen Luftaustausch vornehmen und das möglichst drei mal täglich.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.