Pages Menu
RssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Nov 14, 2011 in Lesenswert | 1 Kommentar

Die Möbeltresore vorgestellt

Die Möbeltresore vorgestellt

Möbeltresore sind nicht nur etwas für paranoide Angsthasen, die ihre vermeintlichen Schätze vor Dieben und Einbrechern schützen wollen. Warum Möbelsafes auch in friedlichen Wohngegenden eine sinnvolle Anschaffung sein können, darauf werfen wir in diesem Artikel einen Blick. Ebenso beschäftigen wir uns mit Arten und Formen der Möbeltresore und verleihen Ihnen einen kurzen Überblick über das Thema Möbeleinbautresor.

Möbeleinbautresore zeichnen sich durch zwei Eigenschaften aus: Sie sind leicht in Schränke zu integrieren und schützen wertvolle Objekte und Unterlagen sicher vor äußeren Einflüssen und Diebstahl.

Passende Shops dazu gibt es im Internet viele, auch regionale Sicherheitsgeschäfte bieten die Produkte zum Kauf an. Doch worauf gilt es zu achten, was muss ich über die Tresore wissen und warum können sie auch für mich nützlich sein?

Wertvoll sind nicht nur Juwelen

Beim Wort Tresor denken die meisten vor allem an Schmuck oder Bargeld. Dabei gibt es so viel mehr schützenswerte Dinge. Fotos, Verträge, Dokumente, Datensicherungen, wichtige Unterlagen – sie werden selten gestohlen und haben doch einen hohen Wert. Bei einem Brand oder einem Wasserschaden, können solche Erinnerungsstücke- und amtlichen Dokumente beschädigt oder gänzlich zerstört werden. Viele von ihnen gehen damit unwiederbringlich verloren.

Tresore sind also nicht nur etwas für Menschen, die materielle Wertstücke vor Diebstahl schützen wollen, sondern bieten einen Schutzraum für wichtige Unterlagen und Gegenstände jeder Art. Ob privat oder gewerblich eingesetzt, Möbeltresore lassen sich unauffällig und platzsparend in allen Schränken, Regalen und Schubladen integrieren.

Wer eine besondere Standfestigkeit erreichen möchte, kann zu Modellen greifen, die sich mit Schrauben in der Wand oder am Boden befestigen lassen. So ist auch ein entnehmen des geschlossenen Tresors unmöglich.

Bei den Verschlussarten gibt es in Möbeltresore Shop häufig die Auswahl zwischen Zahlen- und Digitalschlössern, oder den leichter zu manipulierenden Schlüsselschlössern. Hier besteht zudem die Gefahr, dass der Schlüssel verloren geht oder gestohlen wird, dann gibt es kein herankommen an die wichtigen Unterlagen.

Fazit: Für alle, die wichtige Unterlagen und Gegenstände nicht der „höheren Gewalt“ zum Opfer fallen lassen wollen, bietet sich die Anschaffung eines integrierbaren Möbelsafes an. Helfen dürften hierbei sicherlich der eine oder andere Möbeltresore Shop.

© Bild: flickr / grittycitygirl

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

1 Kommentar

  1. Guter Artikel, ich bedanke mich. Vor allem, weil ich gerade selbst mit diesem Thema in Berührung gekommen bin – beruflich gesehen und privat. Als wir im Urlaub waren, wurden wir ausgeraubt – trotz Vorkehrungen und Sicherheitsbestimmung. Sogar Geburtsurkunden und die Silber und Gold Münzen wurden mitgenommen.
    Ein Möbeltresor musste her. Ziemlich nervig, aber letztens Endes ist das ziemlich gut, um seinen Tresor in der Einrichtung zu verstecken, wenn man nicht gerade Trick 17 mit dem Gemälde nutzen will.
    Das hat nämlich auch noch niemanden abgehalten.

    Dabei darf man nicht vergessen, dass eine Aufklärung im Internet auch immer bedeutet, dass ich auch die Verbrecher informieren können. Zu meinem Leidwesen.

    Das nur als Anmerkung. Besten Gruß.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.