Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Aug 23, 2012 in Garten | Keine Kommentare

Schatten auf der Terrasse genießen

Schatten auf der Terrasse genießen

Wer Sonnenschein und Wind genießen will, setzt sich gerne auf die Terrasse, wo frische Luft und eine angenehme Temperatur zu finden ist. Doch was ist, wenn die Sonne für stolze 30 Grad sorgt und das sonst so friedliche Liegen außerhalb des Hauses zu Qual wird? In solchen Fällen ist es lohnenswert über eine Lösung nachzudenken, welche für angenehmen Schatten sorgen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um dafür zu sorgen, dass man Schatten auf der Terrasse genießen kann. So z.B. der Sonnenschirm, welcher leider jedoch recht wackelig ist und leider keine ausreichend große Fläche abdeckt. Eine interessantere Alternative findet sich in Markisen für die Terrassenüberdachung.

Die passenden Produkte auswählen

Markisen gibt es in zahlreichen Variationen. Unterschieden wird dabei zwischen dem Stoff und auch der Konstruktion, welche die Markise erst hält. Zahlreiche Materialien und Bautypen lassen sich hier vorfinden, welche jeweils Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Um ein passendes Modell zu finden, müssen die jeweiligen Ansprüche und Wünsche untersucht werden. Denn Schatten auf der Terrasse zu erhalten, ist zwar mit jeder Markise möglich, doch nicht jedes Modell wird für eine Familie, ein Pärchen oder einen Single die besten Ergebnisse liefern.

Wichtig ist es daher festzustellen, wie weit die Markise über die Terrasse gehen soll, wie stabil das Modell zu sein hat und gegen welche Einflüsse es schützen soll. Neben Sonne lassen sich auch Modelle finden, welche Regen von der Terrasse fernhalten.

Individuelle Variationen im Blick

Markisen werden mittlerweile in vielen unterschiedlichen Typen angeboten, die sich nicht nur in Größe und Farbe unterscheiden, sondern auch in einigen weiteren Teilen. Hierzu gehört z.B. der Antrieb, mit welchem die schützenden Segel ausgefahren oder wieder eingeholt werden. Bekannt dürfte sicherlich die Kurbel sein, bei welcher man per Hand die Konstruktion ausfährt.

Etwas bequemer ist parallel dazu die Elektro-Variante. Schatten auf der Terrasse kann man hier einfach per Knopfdruck genießen, wonach auch schon die Markise per Motor ausgefahren oder wieder eingefahren wird. Diese Lösung ist zwar etwas teurer, dürfte jedoch gerade im Sommer, wo jede Bewegung Schweiß hervorruft, gern gesehen sein.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.