Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Dez 4, 2012 in Lesenswert | Keine Kommentare

WIBO mit Stromheizungen für die Umwelt

WIBO mit Stromheizungen für die Umwelt

Wer an die Energiegewinnung denkt, hat häufig die Zerstörung der Natur vor Augen. Öl läuft in die Gewässer, Bäume werden gefällt, Rohstoffe werden aus Bereichen gewonnen, die ehemals für zahlreiche Tiere ein Heim waren. Gegen solche Entwicklungen arbeitet man bei WIBO, wo man Heizungen nicht länger mit Gas, sondern Strom betreiben will.

WIBO ist als Unternehmen bereits über 120 Jahre aktiv und konnte daher in Vergangenheit gut die Entwicklung der Heizkörper verfolgen. Hier hat man deswegen Geräte veröffentlicht, die mit Strom betrieben werden. Doch wie soll das der Umwelt helfen? Die Aktion „Grüne Energie“ wird aktiv.

Hinter dieser Aktion steckt der Gedanke, dass in Zukunft die Stromgewinnung mit Kohleverbrennung und Kernenergie nicht mehr vorhanden sein soll. Stattdessen investiert man in umweltfreundliche Energieressourcen, die zudem aus dem eigenen Land kommen. Da weniger Energieimporte aus dem Ausland fällig werden, werden damit die allgemeinen Ausgaben gesenkt.

Bisherige Energiegewinnung

Dass das korrekt ist, konnten in den letzten Jahren die Besitzer von eigenen Heimen genau beobachten. Die Heizkosten steigen, da klar wird, dass der dafür benötigte Brennstoff nicht mehr lange vorhanden ist. Geht die Entwicklung so weiter, ist mit weiteren zunehmenden Kosten zu rechnen, die warme Heime bald zu einem Luxus machen.

Nun wird es interessant, da es nicht nur darum geht, dass man als Nutzer auf Stromheizkörper umsteigt, sondern auch nach Möglichkeiten sucht, die hierfür benötigte Energie umweltfreundlich zu gewinnen. Eine große Hilfe dürften hierfür Solaranlagen sein, die die Sonne als Quelle nutzen und die erworbene Energie in die Heizkörper bringen – es gibt keinen CO2-Ausstoß.

Unterstützt werden solche Projekte auch vom Staat, der bereits seit einiger Zeit eine verstärkte Integration von umweltfreundlichen Energieressourcen plant. In Medien wird häufig über den Atomausstieg gesprochen, der teilweise auch im Alltag beobachtet wird. Auf großen Feldern werden Windkraftwerke hochgezogen, die ebenfalls eine geringe Belastung für die Umwelt darstellen.

Mit einer Stormheizung und einer passenden Energieversorgung lassen sich also in Zukunft nicht nur die Heizkosten minimieren, sondern zudem auch die Belastungen für die Umwelt. Mit dem Aufrüsten auf passende Produkte im eigenen Heim geht man hier einen wichtigen Schritt, der in Zukunft der Natur eine Hilfe sein dürfte.

Will man die damit verbundenen einmaligen Ausgaben möglichst gering halten, kann man darüber nachdenken, Förderungen vom Staat zu nutzen. So können Heime, die auf energiefreundliche Quellen umsteigen wollen, von Zuschüssen profitieren. Nähere Informationen dazu liefern unter anderem die jeweiligen Hersteller der Produkte oder aber auch Banken, die die dafür meist benötigten Finanzierungen bereitstellen. hier wird man ebenfalls weitere Informationen lesen können.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

© Bilder: WIBO

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.