Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Dez 8, 2012 in Lesenswert | Keine Kommentare

Bodenbelag verlegen: Kosten für das Projekt ermitteln

Bodenbelag verlegen: Kosten für das Projekt ermitteln

Der Wohnung ein neues Gesicht zu verleihen ist für manche Bewohner ein großer Spaß, für andere ein grauenvolles Projekt, das mit viel Arbeit assoziiert wird. Doch nimmt man sich Zeit für solche Umbauten, entsteht ein besonderes Ergebnis, das die Wohnung ein Stück interessanter macht. Doch bevor man sich an die großen Änderungen wagt, sollte man einen Blick auf die entstehenden Kosten werden.

Will man beim Verlegen des Bodenbelags keine bösen Überraschungen erleben, sollte man sich klar machen, was hier alles an Einkäufen zuvor getätigt werden müssen. Im Mittelpunkt steht dabei sicherlich das Material selbst. Um die benötigte Menge zu ermitteln, messen Sie die Breiten des Raumes ab und multiplizieren die erhaltenen Werte, um die Quadratmeterzahl sehen zu können. Auf diese Menge rechnen Sie nochmals 5-10 Prozent, um einen Spielraum zu erhalten.

Wer Bodenbelag günstig erwerben will, sollte sich unbedingt aktuelle Angebote in Bau- und Einrichtungsmärkten ansehen. Ebenfalls interessant sind sicherlich Aktionen im Web, die jedoch leider nicht die Möglichkeit bieten, das Material zu fühlen und es genau anzusehen. Umgehen lässt sich dieses Problem, indem man sich Probeplatten zuschicken lässt. Nähere Informationen hierzu liefert ein Gespräch mit dem Kundensupport.

Individuelle Materialien und Werkzeuge einplanen

Hat man bisher wenig Wohnungen in größerem Stil renoviert, wird man sich bei der Suche nach passenden Materialien für den neuen Bodenbelag recht hilflos vorkommen. Als Grundregel sollte man dabei im Kopf behalten, dass jeder Bodenbelag mit anderen Materialien verbunden angebracht wird. So werden Sie für Parkett eine sogenannte Trittschrittdämmung brauchen, für Bodenfliesen einen besonders starken Kleber, zudem auch Mörtel, um eine gute Verbindung und Widerstandsfähigkeit gegen Feuchtigkeit aufweisen zu können.

Neben den Materialien spielen auch Werkzeuge eine große Rolle. Profitieren können Sie hier von den Angeboten vieler Baumärkte, die die einzelnen Produkte nicht nur verkaufen, sondern zudem auch zum Leihen bereitstellen. An manchen Produkten wird man jedoch nicht vorbeikommen, doch sind diese dafür auch relativ günstig.

Rund um Verlegezubehör Bodenbelag verliert man schon mal die Übersicht. Deswegen hier einige Schritte zum Durchgehen:

  1. Raumgröße abmessen und Quadratmeter ermitteln
  2. Untergrund säubern, bei Bedarf vorhandenen Bodenbelag rausnehmen
  3. Materialien kaufen
  4. Passende Unterschicht auslegen
  5. Bodenbelag auslegen und mit Werkzeugen an Ecken anpassen
  6. Bei Bedarf Trocknungszeiten einplanen
The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.