Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Apr 25, 2013 in Lesenswert, Wir testen | Keine Kommentare

Dyson DC29 Origin dB Staubsauger im Test

Dyson DC29 Origin dB Staubsauger im Test

Wir verfügen seit einiger Zeit über einen Handstaubsauger, der für die bisherigen Bedürfnisse voll ausreichte. Mit dem Umzug stellten sich neue Ansprüche, was das Kaufen eines neuen Modells erforderte. Die Wahl fiel auf den Dyson DC29 Origin dB.

In unserer Wohnung finden wir neue Arbeitsbereiche für den Staubsauger vor, wodurch dieser häufiger genutzt wird. Kriterien für die Wahl waren folgende:

  1. Direkter Übergang von Draußen in den Wohnungsflur, deswegen eine gute Reinigung des Bereichs
  2. Aufgrund der häufigeren Nutzung zum Entfernen von Erde und Dreck durch eintretende Personen, ein Modell ohne Beutel um hohe Folgekosten zu vermeiden
  3. Geringes Gewicht für einen guten Transport zwischen den Etagen und dem Reinigen auf Treppen
  4. Hohe Saugkraft und Flexibilität für die Reinigung von Teppichen, Polstermöbeln und dem Auto
  5. Gute Standmöglichkeit, da das Produkt in einer Nische im Flur positioniert wird
  6. Nach Möglichkeit eine lange Garantie

Die Wahl des Dyson DC29 Origin dB

Um eine gute Auswahl zusammenzustellen, wurden mehrere Modelle aus Online-Shops verglichen. Die Wahl fiel dann auf den Dyson CD29 Origin dB bei Amazon, was nicht nur mit den guten Kundenbewertungen zusammenhing, sondern stark mit den beschriebenen Leistungen.

Das Gerät wird beutellos verwendet, der Sammelbehälter lässt sich mit wenig Arbeit über der Mülltonne ausleeren, der Filter wird jede 6 Monate mit kaltem Wasser gewaschen. Dank der angepriesenen Cyclone-Saugtechnik werden zudem angenehme Leistungen erhalten, wodurch Punkt 1 und 2 geklärt waren.

Mit einem Gewicht von 8 Kilogramm lässt sich der Staubsauger gut transportieren, was das Reinigen der Treppen auch meiner Frau möglich macht. Das Transportieren zwischen beiden Etagen ist dann ebenfalls problemlos möglich.

Die Saugkraft wird durch die Cyclone-Technik erreicht, eine hohe Flexibilität wird durch das mühelose Hinterherziehen geboten. Verglichen mit anderen mir bekannten Staubsaugern, ist diese Arbeit wesentlich einfacher.

Auch der letzte Punkt wurde durch die Hersteller abdeckt, die eine Garantie über 5 Jahre bereitstellen. Aktivieren lässt sich diese im Internet mit Angabe der Seriennummer und dem Kaufdatum.

Das Gerät im Praxistest

Die Bewertungen für den Dyson DC29 Origin dB lasen sich gut, doch lässt sich ein Produkt erst gut bewerten, wenn dieses selbstständig kennengelernt wurde. Nach dem Kauf ließen wir das Gerät durch die Wohnung fahren.

Dyson Staubsauger

In den ersten Minuten gibt das Gerät einen starken Geruch von sich, der sich nach kurzer Zeit verfliegt und vermutlich mit der Produktion zusammenhängt. Die leicht umschaltbare Bürste wird dann eingesetzt, um zwischen Fliesen und Teppichen zu wechseln. Die starke Saugkraft erlaubt auch das Entfernen von hereingewegten Blättern und Erde, die nach einem Rüberfahren verschwindet.

Im Praxistest auf der Treppe bewies sich das Gerät ebenfalls gut. Das geringe Gewicht sowie die gute Kabellänge erlaubte es die einzelnen Stufen problemlos zu reinigen und damit mit einem leichten Griff den Saugbehälter nach Bedarf zu verschieben. Genutzt wird dafür der obere Tragegriff.

Dyson Behälter

Recht skeptisch war ich vor der Reinigung des Autos. Die Teppiche sowie viele kleine schwer erreichbare Ecken und Kanten sind für viele Staubsauger ein Problem. Interessanterweise ließ sich der Dyson jedoch gut in diesen einsetzen. Die Teleskopstange lässt sich abnehmen und einer der beiden mitgelieferten Aufsätze anbringen. Dieser erlaubt es zwischen die Sitze zu kommen, während der andere das unbeschädigte Reinigen der Armatur ermöglicht.

Das Fazit

Ich muss sagen, dass mich der Dyson CD29 Origin dB von der Leistung positiv überrascht hat. Im Mittelpunkt stand für mich beim Kauf der Wunsch ein Gerät zu erhalten, für das ich nicht nachträglich Filter und Beutel erwerben muss. Abgesehen von den Stromkosten sollten keine Ausgaben entstehen. Die von beutellosen Staubsaugern nachgesagte geringe Leistung konnte ich hier nicht feststellen – im Gegenteil.

So gab es in Vergangenkeit falsch durchgeführte Tests von Miele, die eben dies aussagten. Doch waren es nicht die beutellosen Modelle von Dyson, die bei zunehmender Füllung an Saugleistung verloren, sondern die Miele-Produkte mit Beuteln. Vor Gericht hatte man gegen die Aussagen von Miele gestimmt.

Lobenswert ist auch das geringe Gewicht und der Komfort. Mehrere Gelenke an dem Gerät, ausziehbare Teleskopstangen und sonstige Einstellungen machen es möglich bequem und zeitsparend zu saugen.

Solltest du gerade auf der Suche nach einem neuen Staubsauger sein, kann ich dir das Dyson-Modell gerne empfehlen. Wir haben den Kauf nicht bereut.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.