Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Jun 14, 2013 in Garten | Keine Kommentare

Markisen für den Garten auswählen

Markisen für den Garten auswählen

Eine Terrasse lässt sich bei etwa 20 Grad noch recht angenehm genießen. Was jedoch, wenn die Mittagssonne auf 30 zugeht und so das gemütliche Gespräch mit Freunden beinah unmöglich macht? Markisen kommen ins Spiel und sollen eben dieses Problem klären.

Markisen können aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden. Die einen sehen hier lediglich eine Plane, die etwas Schatten spendet, andere werten dieses Objekt für die Terrasse und den Garten als Möglichkeit, einen zusätzlichen Wohnraum zwischen Natur und Heim zu schaffen.

Wer letztere Ansichtsweise vertritt, wird nicht irgendein Stück Stoff aufspannen, sondern vielmehr nach einer Möglichkeit suchen, ein flexibles, stabiles und zugleich langlebiges sowie optisch ansprechendes Produkt zu erhalten. Jetzt gilt nur noch zu klären, wie das funktionieren soll.

Qualität vor Preis

Ich weiß, ich erwähne den Grundgedanken immer wieder, doch merke ich nicht nur bei mir eine falsche Herangehensweise, sondern auch bei vielen anderen: Qualität vor Preis. Es ist kaum zu glauben, wie viele Käufe im Nachhinein bereut werden, weil wegen wenigen Euros zu einer günstigeren Ware gegriffen wurde.

Das Problem mit Markisen: sind sie einmal gekauft, machen sich wenige die Arbeit und Kosten, in ein neues Produkt zu investieren und die Konstruktion umzubauen oder umbauen zu lassen. Umso wichtiger ist es daher, zu Beginn eine gute Wahl zu treffen.

Gerade bei der Suche nach qualitativ hochwertiger Ware interessant sind Pergola Markisen. Hierbei handelt es sich um Produkte, die mit einer hohen Stabilität ausgestattet sind und für Unternehmen sowie Privatpersonen die passenden Leistungen liefern sollen. Hinter Pergola Markisen steht das Unternehmen Klaiber.

Die Größe der Markisen scheint auf den ersten Blick klar zu sein, doch zeigt ein genauerer Blick, dass die wandernde Sonne das genaue Überdecken der Terrasse erschwert. Empfehlenswert ist hier das Schaffen von lebenden Zäunen in Form von Buchsbäumen und ähnlichen Pflanzen, oder das bewusste Wählen einer höheren Größe, die etwas über die Terrassenfläche in den Garten absteht.

Beachtet, dass viele Markisen den Wechsel zwischen Sommer und Winter nicht gut überstehen. Hier gilt es die Konstruktion einzufahren und, nach einer guten Reinigung, mit einer Folie abzudecken. So kann der Stoff die harten Wintermonate ohne die Einwirkungen von Frost und Feuchtigkeit besser überstehen.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.