Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Okt 23, 2013 in Badezimmer, Lesenswert, Wir testen | 1 Kommentar

Sparsamer Duschen: Die Duschbrause Bubble-Rain Espresso XL im Test

Sparsamer Duschen: Die Duschbrause Bubble-Rain Espresso XL im Test

Schon seit einiger Zeit frage ich mich, wie beim Duschen Geld gespart werden kann. Natürlich kann man das Wasser früher ausschalten oder einfach seltener Duschen. Doch geht das dann auch mit geringerem Komfort einher.

Eine Lösung, die ich schon seit einiger Zeit im Auge habe, ist die Duschbrause Bubble-Rain Espresso von dem deutschen Unternehmen Wolf.

Das erste, was beim in die Hand nehmen der Bubble-Rain Expresso XL auffällt, ist das relativ hohe Gewicht (etwa 330 Gramm). Im Vergleich zu dem bislang genutzten Modell wirkt die Duschbrause nicht nur schwer, sondern damit auch wertig. Gummierte Griffflächen ermöglichen einen stabilen Halt und sorgen für ein edles Design.

Die Installation der Duschbrause Bubble-Rain

Es sind nur wenige Schritte notwendig, um die Brause zu befestigen. Zu Beginn gilt es die bisherige Duschbrause zu entfernen, was mit einer Rohrzange oder, bei leichtem Sitz, auch mit der Hand möglich ist. Da hier kein direkter Eingriff in die Wasserleitungen selbst erfolgt, muss nichts abgestellt werden.

Viele Duschbrausen verfügen über ein Schmutzsieb, das jedoch nach einigen Jahren dringend gewechselt werden sollte. Wolf liefert ein passendes Modell mit, das gegen das bisherige Sieb ersetzt wird. Ist das geschehen, kann man die Bubble-Rain Duschbrause Espresso XL befestigen. Das war’s auch schon.

Der erste Test mit dem Espresso XL

Wolf Bubble Rain Espresso XL

Der Moment war gekommen. Ich drehte den Wasserregler auf und ließ somit die ersten Tropfen durch die Duschbrause gehen. Womit ich nicht gerechnet hatte, war das laute Betriebsgeräusch. Um dieses zu verstehen, muss die Technik beim Wassersparen erklärt werden.

Die Duschbrause arbeitet nach einem einfachen Prinzip. Durch das Einziehen und Vermischen von Luft und Wasser gewinnt das austretende Wasser an Volumen. Es ist also weiterhin der Eindruck da, das mit einer hohen Wassermenge geduscht wird, wobei diese eigentlich stark gesenkt ist. Eben dieser Prozess, das Einziehen der Luft und Austreten mit Wasser, sorgt für die erhöhte Lautstärke.

Doch muss man sagen, dass ich dieses, trotz Fliesen im Bad und damit erhöhtem Schall, nicht als unangenehm empfinde. Vergleichen lässt sich der Klang mit einem starken Regen oder Wasserfall, wo ebenfalls laute, jedoch angenehme, Klänge erzeugt werden. Das Duschen mit Bubble-Rain Espresso XL ist sehr angenehm, was an dem mit Luft vermischten Wasser liegen dürfte.

Die Bubble-Rain Espresso XL Duschbrause verfügt über keine verschiedenen Modi (Massage-Strahl, Soft u.ä.), sondern arbeitet immer mit dem gleichen Strahl. Diese fehlende Leistung mag manchen fehlen, wurde bei uns jedoch in Vergangenheit nur ungemein selten genutzt. Sie wird nicht fehlen.

Nachgerechnet: Was verbraucht die Wolf-Duschbrause

Das Unternehmen Wolf gibt für sein Produkt einen Verbrauch von 6 Liter pro Minute vor. Was für manch einen viel klingt, ist im Vergleich zu herkömmlichen Duschköpfen überaus sparsam. Denn diese kommen, wie bei uns gemessen, auf 12 Liter pro Minute, mancherorts sogar mehr. Das dürfte auch der Grund dafür sein, dass die Bubble-Rain Expresso XL den Blauen Engel erhalten hat.

Bubble Rain im Einsatz

Nachgerechnet bringt der Bubble-Rain bei uns pro Minute etwa 6-7 Liter. Der Verbrauch wird somit halbiert. Für den Alltag bedeutet das, dass man nach dem Wechsel theoretisch doppelt so lange duschen kann und am Jahresende immer noch den gleichen Verbrauch, wie zuvor haben wird. Vergessen darf man hierbei nicht, dass neben den Wasserkosten auch Heizkosten gespart werden. Denn wo weniger Wasser ist, muss auch weniger geheizt werden.

Dieser geringe Verbrauch ist es jedoch auch, der gerade bei weiblichen Nutzern für Probleme sorgt. Bei langen Haaren soll das Ausspülen von Shampoo sehr mühselig sein. Diese Meinung konnte meine Frau nicht bestätigen, hier ging die Reinigung trotz der geringen 6-7 Liter problemlos.

Zum Blauen Engel: Dieser wurde Bubble-Rain nicht nur wegen des geringen Verbrauchs gegeben, sondern ebenso aufgrund der antibakteriellen Wirkung der Brause. Diese wurde 2009 von Forschern in den USA untersucht, wobei man feststellte, dass unheimlich viele Duschbrausen Bakterien ansammeln. Mit dem Einsatz von Kupfer arbeitet Wolf dagegen.

Mein Fazit zur sparsamen Duschbrause

Seit mehreren Tagen ist die Bubble-Rain Expresso XL bei uns im Einsatz. In dieser Zeit konnten wir keine Mängel feststellen, weswegen ich die Duschbrause gerne weiterempfehlen kann. Erhältlich ist das hier vorgestellte Modell direkt beim Hersteller Wolf. Viel Spaß beim sparsamen Duschen!

© Bilder: Wolf Umwelttechnologie GmbH

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

1 Kommentar

  1. Hi, kann die Bubble-Rain Espresso XL Duschbrause auch nur empfehlen, bei mir liegt der Verbrauch bei etwa 8 Liter pro Minute.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.