Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Dez 12, 2013 in Wohnzimmer | 1 Kommentar

Sonnenschutz im Winter – es wird schattig

Sonnenschutz im Winter – es wird schattig

Obwohl die Sonne im Winter meist erwünscht ist, so gibt es dennoch viele Momente, in denen sie stört. Das kann z.B. bei einem Gespräch mit Freunden im Wohnzimmer sein. Wo man einen heißen Tee genießt und versucht sich anzusehen, kann blendende Sonne nicht nur wärmen, sondern auch zur Qual werden. Doch wie gelingt der Sprung von „Ich hätte gerne einen Sonnenschutz“ zu schattigen Nachmittagen?

Es beginnt alles mit der Feststellung, dass in der Sonne auf dem Sofa zu sitzen gar nicht so komfortabel ist, wie gedacht. Die Wärme wird genossen, die blendenen Strahlen, wenn dann auch noch vom Schnell oder Eis refklektiert, gebilligt. Bevor ihr direkt zu einem mit Sonnenschutz arbeitenden Unternehmen wie Dekofactory Berlin (zu finden bei Rheinstrasse 52 – 12161 Berlin, Mo.- Fr. 10:00 bis 18:30 Uhr, Sa. 10:00 bis 16:00 Uhr) geht, solltet ihr euch klar werden, was die Neuanschaffung leisten sollte.

Was der Sonnenschutz für den Winter leisten muss

Die Anforderungen für einen Sonnenschutz für den Winter gegenüber den Schutz im Sommer, sind recht ähnlich. Das Material sollte, wenn Außen angebracht, Feuchtigkeit vertragen, ausreichend Schatten bieten und keine Wärme verstärken, sondern dämmen. Das der Sonnenschutz auch zum Sommer passt ist wichtig, da wohl kaum einer den Schutz regelmäßig zum Wechsel von und zur Winterzeit austauschen will.

Empfehlen kann ich euch für eine ausführliche und individuelle Beratung den Besuch bei einem Spezialisten in der Umgebung. Dieser kann euch erklären, was für eure Wohnung sinnvoll ist und worauf es gerade bei der Installation für den Winter ankommt. Erwähnt dabei bewusst, dass ihr den Schutz das ganze Jahr über nutzen wollt. Ihr findet für Sonnenschutzsysteme Berlin passende Angebote.

Helles Sonnenlicht mit reflektierendem Schnee - schnell blendend für Augen

Helles Sonnenlicht mit reflektierendem Schnee – schnell blendend für Augen

Ok, die Grundanforderungen sind geklärt. Wie sieht es jedoch mit Schnee und Frost aus? Können diese dem Schutz nicht schaden? Natürlich wirkt sich der schwere Schnee schlecht auf den Stoff aus. Denn dieser wird durch die Belastung gedehnt, verliert seine natürliche angenehme Spannung und kann reißen. Die Lösung? Einfach den Sonnenschutz nach der Benutzung wieder einrollen – oder bewusst auf besonders belastbare Materialien setzen.

Mit dem Umbau beginnen – auch im Winter

In vielen Haushalten wird beim ersten Schlaf die Tierwelt nachgeahmt: Winterschlaf ist angesagt. Auch wenn die kürzer werdenden Tage, kalte Außentemperaturen und frostige Straßen zum gemütlichen Sitzen vorm Kamin einladen, solltet ihr euch hin und wieder aufraffen und die Anbringung eines Sonnenschutzes nicht auf den nächsten Sommer verschieben. Einfach die Fenster ausmessen und mit den Daten nach passenden Produkten suchen.

Rechnen solltet ihr bei der Installation, je nach Modell und Anbringungsart, mit 1-2 Stunden. Schneller geht es, wenn ihr die Arbeit Handwerkern hinterlässt, was dann aber natürlich teurer wird.

Frohes schattiges Tee trinken im Wohnzimmer!

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

1 Kommentar

  1. Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.