Pages Menu
RssFacebook
Categories Menu

Gepostet on Dez 28, 2013 in Badezimmer, Wir testen | Keine Kommentare

Wir testen amphiro a1 – Geheimnis zum sparsamen Duschen?

Wir testen amphiro a1 – Geheimnis zum sparsamen Duschen?

Wie regelmäßige Leser von Furniture-Blog.de wissen, bin ich ein Freund von sparsamer Technologie. Ich bin daher immer wieder auf der Suche nach Produkten, die im Alltag beim Einsparen von Energie helfen – und damit nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt entlasten. Testen durfte ich den letzten Tagen amphiro a1, ein Gerät, das eben das verspricht – Energieeinsparungen ohne Komfortverlust.

Die Funktionsweise von amphiro a1 vorgestellt

amphiro a1 Aufnahmeamphiro a1 ist ein kleines Gerät, das in der Dusche zwischen Handbrause und Armatur eingeschraubt wird. Mitgeliefert wird dazu ein kleines Verlängerungskabel, womit die Gesamtlänge leicht erweitert wird.

Nach dem Anschließen passiert erst mal gar nichts. Doch sobald das Wasser aufgedreht wird, beginnt amphiro a1 Daten auf seinem Display zu zeigen.

In dem Messgerät ist ein Generator eingebaut, der, wie eine Wassermühle, durch das vorbeifließende Wasser angekurbelt wird. Mehrere Sensoren messen dabei nicht nur die durchfließende Wassermenge, sondern zudem auch die Temperatur. Diese Werte kombiniert liefern eine sich während des Duschens anpassende Energieeffizienzklasse (A bis G mit jeweils + und -).

Dazu gibt es auf dem Display dann noch einen Eisbär, dessen Eisscholle mit zunehmenden Verbrauch mehr und mehr schmilzt – somit auch für Kinder ideal.

Wie mit amphiro Geld und Energie gespart werden kann

Ok, aber wie konkret kann ampihoro a1 nun ein sparsameres Duschen erlauben? Das Gerät allein ist noch kein Wundermittel, sondern weist Nutzer vielmehr darauf hin, wie es um den aktuellen Verbrauch steht und animiert zum sparsameren Duschen. Hin und wieder das Wasser ausmachen, die Temperatur von 39 vielleicht auf 37 Grad stellen, den Wasserdruck verringern.

Wirklich klar werden die Auswirkungen des Durchbesuchs nach Abschalten der Dusche. Dann liefert amphiro den kWh-Verbrauch und lässt somit errechnen, wie viel Energie in etwa zur Warmwasseraufbereitung benutzt wurde.  Doch damit nicht genug.

amphiro a1 korrekte Anbringung

Neben den Kosten für die Wassererwärmung lassen sich auch Wasserkosten sowie die Gebühren für das Abwasser sparen – alles, durch ein leicht angepasstes Duschverhalten.

Der Dusch-Messer im Einsatz

amphiro a1 Schritt für SchrittDie Installation des amphiro a1 erfolgte unkompliziert. Einfach den Schlauch bestehenden Schlauch lösen, auf Dichtungen und das Sieb achten, dann auch schon zusammenschrauben.

Nun kann auch schon geduscht werden. Wie erwähnt, ist amphiro a1 mit einem Generator ausgestattet und holt sich die benötigte Energie aus dem vorbeifließenden Wasser. Somit liefert das Gerät während des Duschens direkt relevante Informationen.

Besonders praktisch ist dabei die Temperaturanzeige. Diese erspart einem das Fühlen des kalten Wassers und erlaubt, bei heißen Sommer- und kalten Wintertagen, eine gute Wassertemperatur zu erreichen. Praktisch ist diese Funktion auch beim Einfüllen von Badewasser für Kleinkinder, wo die Temperatur am amphiro a1 abgemessen werden kann.

Auch solche, die gerne mal etwas länger unter der Dusche stehen und einfach das warme Wasser genießen, können mit amphiro a1 um die damit verbundenen Kosten gemahnt werden.

Hier geht es nicht um schnelles Duschen, sondern um die Erinnerung, dass ein paar Grad und Liter weniger dauerhaft Kosten sparen können. Das klappt auch bei uns ganz gut, wo allein durch die mitgeteilte Information über den Verbrauch, das Duschverhalten angepasst wird.

Interessant ist der nach dem Duschvorgang dargestellte Code. Hierbei handelt es sich um eine Anzeige, die auf dem amphiro-Portal angegeben werden kann. Aus dem Code wird ermittelt, wie man über einen Zeitraum hinweg duscht, dazu gibt es Empfehlungen für ein umweltbewussteres Duschverhalten.

Mein Fazit zum amphiro a1

Ich war skeptisch, ob allein das Anzeigen der verbrauchten Wassermenge und der Temperatur Einfluss auf das regelmäßige Duschverhalten haben kann. Das Ergebnis: Ja! Bereits nach dem ersten Duschen sind die Werte von amphiro a1 praktische Begleiter und lassen einen an Umweltbelastung und Kosten für Warmwasser denken.

Somit ist das Produkt aus der Schweiz für knapp 60 Euro eine klare Kaufempfehlung. Mehr dazu erfährt ihr direkt beim Hersteller. Viel Spaß beim sparsamen Duschen!

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.