Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Mrz 5, 2014 in Wohnzimmer | Keine Kommentare

Kaminholz per Seilwinde ins Obergeschoss transportieren – Skizze

Kaminholz per Seilwinde ins Obergeschoss transportieren – Skizze

Hausbesitzer mit einem Kamin im Obergeschoss werden das Problem kennen: Wo andere ihr Holz bequem aus dem Garten über die Terrasse ins Wohnzimmer bringen, müssen sie zusätzlich die Treppen nach oben steigen. Wer aus gesundheitlichen oder anderen Gründen Energie sparen will, dürfte sich für folgendes Projekt interessieren: Kaminholz per Seilwinde ins Obergeschoss bringen.

Der Gedanke ist simpel: Die meisten Zimmer verfügen über ein Fenster. Das können Hausbesitzer nutzen, um Kaminholz in Zukunft einfach von Außen ins Obergeschoss zu bringen. Die Vorteile:

  • Geringer Kraftaufwand: Das Transportieren von Holz ist anstrengend – besonders, wenn damit den ganzen Winter über geheizt werden soll.  Per Seilwinde an der Außenwand gelingt das einfacher.
  • Zeit sparen: Mit zwei Personen kann man über die auf der Skizze gezeigten Seilwinde schnell Holz zwischen zwei Etagen transportieren. So lässt sich der Feierabend gut nutzen.
  • Sauberkeit: Ihr müsst das Holz nicht durch alle Zimmer nach oben tragen und damit Dreck mit Holz und Schuhen reinbringen. Das Holz kommt durch das Fenster, der Dreck bleibt überschaubar.

Die Technik ist, so meine ich, nur dann sinnvoll, wenn ihr ausreichend Stauraum im Obergeschoss habt. Sonst ist der Aufwand mit der Seilwinde zu hoch. Bringt das Kaminholz in diesem Fall einfach hin und wieder in einem Korb oder einer Tasche hoch.

Die Konstruktion mit der Seilwinde vorgestellt

Ich hoffe ihr könnt meine Skizzen erkennen. Nutzt bei Fragen gerne die Kommentarfunktion. Hier die erste Skizze, zu sehen ist die Frontalansicht auf die Wand, an der die Konstruktion angebracht wird.

Kaminholz mit Seilwinde transportieren

Frontansicht auf den Mechanismus

Sehen könnt ihr hier oben das Fenster, darüber die Aufhängung für das Seil. Unten seht ihr die Steuereinheit (die Seilwinde) und daneben den Transportbehälter, mit dem das Kaminholz nach oben gezogen wird. Die nächste Skizze zeigt die Seitenansicht.

Die Seilwinde in der Seitenansicht.

Die Seilwinde in der Seitenansicht.

Die beiden Skizzen zeigen jeweils in Orange das Seil, während das schraffierte Objekt die Seilwinde zeigt. Ich dachte zu Beginn an eine mechanische Lösung, bei der man die Last einfach hochzieht. Gefunden habe ich dann hier elektronische Seilwinden, die das elektronisch erledigen. Die Zugkraft liegt bei etwa 900 Kilogramm, was für Kaminholz ausreichen dürfte.

Praktisch sind dabei die Fernbedienungen. Ihr könnt den Behälter für das Kaminholz also befüllen, schließen, ins Obergeschoss gehen und über die Fernbedienung hochfahren. Sobald ihr das Holz ausgeräumt hat, lässt ihr den Behälter wieder herunter. Doch zurück zur Skizze.

Über dem Fenster findet ihr einen Winkel, der den Transportbehälter von der Wand hält. So stößt dieser nicht daran und verursacht keine Kratzer. Der Winkel sollte im Idealfall über ein Scharnier verfügen, also einklappbar sein. So dürfte die ganze Konstruktion kaum auffallen.

Die Seilwinde umsetzen

Habt ihr den theoretischen Plan einmal verstanden, könnt ihr euch schon an die Umsetzung machen. Plant dabei jedes Teil einzeln ein und bedenkt die jeweils wirkende Last. So nimmt die Belastung der Schrauben an dem Winkel zu, wenn die Last des Transportbehälters von weiter entfernt drückt. Plant daher besonders stabile Schrauben und Dübel ein und überprüft, wie stabil die Hauswände an den Stellen sind.

Kümmern müsst ihr euch dann noch nur noch um eine wasserdichte und unscheinbare Stromversorgung für die Seilwinde. Ist das geschafft, könnt ihr die Konstruktion bald schon anlaufen lassen.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.