Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Aug 14, 2021 in Küche | Keine Kommentare

Küchenstile im Vergleich: Welcher Küchenstil passt zu mir?

Küchenstile im Vergleich: Welcher Küchenstil passt zu mir?

Lange Zeit fristete die Küche ihr trauriges Dasein als reiner Arbeitsplatz. Hier wird Essen zubereitet, aber nicht verzehrt. Heute hat sich das geändert: Offene Küchen, die sich mit dem Wohnzimmer verbinden, oder große Räumlichkeiten mit Platz für den Esstisch lassen die Kochecke zum Mittelpunkt des Familienlebens werden. Das bedeutet auch, dass sich immer mehr Menschen Gedanken darüber machen, wie sie ihre Küche einrichten sollen.

Moderne Küche: Minimalistisch und funktional

Moderne Küchen setzen vor allem auf Funktionalität. Deshalb hält sich die Optik eher zurück: Schlichte Designs mit klaren Linien und kontrastierten, monochromen Farben verbinden sich mit Glas, Edelstahl und dünnen Holzplatten. Mithilfe durchdachter Stauraumlösungen wird eine ruhige, puristische Küche geschaffen, die eine aufgeräumte, strukturierte Atmosphäre in die eigenen vier Wände bringt.

Eine wichtige Rolle in der modernen Küche spielen die Elektrogeräte: Oft sind sie miteinander vernetzt, können sowohl mit dem Benutzer als auch mit den anderen Geräten kommunizieren. Die Funktionalität ist auch hier hoch, das Design aber eher unauffällig: Zum Beispiel werden die Geräte hinter den Fronten versteckt oder so unauffällig gestaltet, dass sie den Blick der Gäste nicht auf sich ziehen.

Landhausküche: Rustikal und gemütlich

Die Landhausküche bringt eine gemütliche, warme Atmosphäre in die eigenen vier Räume und bleibt dennoch warm. Romantische, rustikale Elemente werden hier mit hochwertigen Materialien und moderner Ausstattung verbunden. Die Authentizität eines Landhauses wird durch warme Hölzer und helle Farben geschaffen, die an den nordischen Einrichtungsstil erinnern.

In Landhausküchen finden sich häufig offene oder nur durch Glastüren abgetrennte Regale, freistehende Buffets und Aufsatzschränke. Schnörkel, Verzierungen und Dekorationen aus Messing, Bronze oder Kupfer ergänzen die natürlichen Holzfarben. Durch Paneelstrukturen und Kassettenfronten entsteht ein rustikales, aufgeräumtes Design.

Für die Landhausküche spricht selbstverständlich ihre einzigartige Atmosphäre, die sich deutlich von den funktionalen, schlichten Küchen der aktuellen Trends abhebt. Es muss jedoch bedacht werden, dass je nach verwendeten Materialien ein recht hoher Pflegeaufwand entstehen kann. Holz und Stein benötigen eine regelmäßige Imprägnierung und durch die Kassettenfronten entstehen kleine Zwischenräume, die schnell zum Staubfänger werden.

Fällt die Entscheidung dennoch auf den Landhausstil, muss bei der Planung zwingend auf ausreichend Licht geachtet werden. Die Helligkeit spielt besonders in kleinen, schlecht ausgeleuchteten Küchen eine große Rolle. Damit solche Zimmer nicht beengt wirken, sondern atmosphärisch, muss vor der Einrichtung ein sinnvolles Beleuchtungskonzept ausgearbeitet werden.

Designküche: Individuell, aber klar strukturiert

Designküchen werden von einem Experten im Küchenstudio erarbeitet und an die persönlichen Wünsche beziehungsweise die Wohnsituation des Käufers angepasst. Eine große Rolle spielen dabei Einbaugeräte, Boden, Farbgebung und Beleuchtung als verschiedene Design-Elemente, die exakt aufeinander abgestimmt werden sollen.

Zumeist sind Designküchen schnörkellos und klar gehalten, Dekorationen gibt es hier fast überhaupt nicht. Eine strenge Linienführung und große, flächige Fronten vereinen sich mit monochromen Farben zu einer einheitlichen, durchstrukturierten Atmosphäre. Geprägt wird die Optik oft von der Eigenfarbe eines häufig eingesetzten Materials wie Edelstahl, Naturstein oder Beton.

Trendküche: Schnörkellos und schwarz statt weiß

Wer seine Küche nach den aktuellen Trends gestalten möchte, sollte zu dunklen Tönen wie Grau, Anthrazit und Schwarz greifen. Gleichzeitig sind metallische Töne wie Gold, Messing und Edelstahl sehr angesagt. Mit ihnen können auf Arbeitsplatten, Armaturen und Spülen kleine Farbtupfer entstehen.

Die Fronten sollen flächig und elegant erscheinen. Deshalb verzichten Trendküchen oft auf Griffe, die Schränke und Schubladen werden stattdessen durch Mulden oder nur ein Antippen öffnen. Die möglichst smarten und vernetzten Elektrogeräte verschwinden oft hinter den Fronten oder werden zumindest in dezenten Tönen gestaltet, damit sie im geradlinigen Design nicht auffallen.

Fazit: Welcher Küchenstil passt zu mir?

Moderne Küchen zeigen sich oft schlicht und puristisch, in monochromen Farben und möglichst funktional. Die individuell an die Wohnsituation angepasste Designküche hingegen kommt großflächig, einheitlich und mit perfekt aufeinander abgestimmten Elementen daher. Dennoch wählen viele Menschen die Landhausküche: durch warme Hölzer, helle Farben und offene Regale strahlt sie eine besondere Gemütlichkeit und Authentizität aus, von der andere Küchenstile nur träumen können.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.