Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Sep 8, 2021 in Sonstiges | Keine Kommentare

News zu Plexi- und Acrylglas

News zu Plexi- und Acrylglas

Fotos sind nicht nur Hingucker in der Wohnung, mit denen man gezielte Highlights setzen kann, sondern Fotos sind auch Dinge, auf denen Erinnerungen festgehalten sind. Ob es ein Bild aus dem Urlaub ist, das mit einer schönen Erinnerung verbunden ist, oder ein Bild, das aufgrund der Farbenpracht und Farbenvielfalt festgehalten werden musste oder ein Bild, bei dem man zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort war. Bilder beleben nicht nur die eigenen Vier-Wände, sondern auch das Gehirn.

Viele Menschen würden vermutlich auch behaupten, dass Bilder Staubfänger sind. Sie stehen oder hängen in der Wohnung und bieten viel Platz, um Staub anzusetzen. Dies erfordert demnach ein regelmäßiges Durchputzen beziehungsweise Staub wischen – ein Graus für Putzmuffeln.

Rafft man sich dann dennoch auf, die Bilder zu reinigen, ist es umso lästiger, wenn diese zu Boden fallen und der Bilderrahmen zersplittert? Wem ist das nicht schon mehrmals passiert?

Aus diesem Grund sind die Bilderrahmen mittlerweile aus Acryl oder Plexiglas. Acryl ist ein spezieller Kunststoff, der bruchsicher ist. Plexiglas ist aus dem gleichen Material, der Name ist jedoch geschützt. Beide Begriffe stehen daher für dasselbe. Wenn Ihre Lieblingsbilder dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind, sollten Sie auf jeden Fall einen Rahmen aus Plexiglas kaufen, denn dieses Material schützt auch vor der UV-Strahlung. Da es sich um ein leichtes Material handelt, ist das Aufhängen des Bildes auch sehr einfach und nichts Spezielles muss beachtet werden.
Plexiglas ist nicht nur bruchsicher, sondern auch deutlich günstiger. Daher gibt es mittlerweile auch schon eigene Möbel aus Plexiglas. Diese sehen aus wie Glasmöbel, können jedoch nicht zersplittern und haben auch eine Haltbarkeit von 10 Jahren.

Die Reinigung der Oberflächen von Plexi- und Acrylglas kann nicht mit herkömmlichen Reinigungsmitteln durchgeführt werden, da es sich um Kunststoff handelt, den gängige Reinigungsmittel angreifen können. Alkohol oder Benzol sollten vermieden werden. Das Reinigen mit Fetten und Ölen ist dagegen zu empfehlen, damit Sie Ihre Erinnerungen glasklar sehen können.

Bei der Reinigung muss immer beachtet werden, ob ein Außen- oder Innenbereich gereinigt wird. Ein Druckreiniger kann für außen nur empfohlen werden. Der Druck sollte zwischen 50 und 100 bar liegen. Wie auch beim Reinigen von Glas sollte auf scharfe Gegenstände, die die Oberfläche automatisch reinigen, verzichtet werden, um Kratzer zu vermeiden. Diese können auch im Plexiglas vorkommen und die Sicht ruinieren.

Für das Reinigen der Bilder im Inneren oder anderen Plexiglasoberflächen, die sich im Innenraum befinden, reicht ein Microfasertuch und ein wenig Wasser. Dieses kann mit einer Essigessenz verdünnt werden.

Bei der Reinigung mit Ölen dieses einfach auf die Oberfläche auftragen und mit lauwarmem Wasser abspülen und schon ist die Reinigung vollendet.

Von der Anwendung von Glasreinigern und Scheuermittel absehen. Dies würde Kratzer erzeugen und gerade auf einem Bilderrahmen sieht dies nicht schön aus.

Aber nicht nur Bilderrahmen sind aus Plexiglas, auch viele Verglasungen von Duschkabinen sind mittlerweile schon aus diesem lange haltbaren und bruchsicheren Material, Beschilderungen oder Raumteiler. Out sind die Paravents und in sind die Plexiglasverkleidungen.

Auch als Abdeckung von Gewächshäusern ist das Material bestens geeignet. Sturm und Hagel können ihm nichts anhaben und die Pflanzen bekommen trotzdem genügend Licht für die Fotosynthese.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.