Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Dez 3, 2021 in Sonstiges | Keine Kommentare

Boden im Innenbereich – Fußbodengestaltung, Varianten & Trends

Boden im Innenbereich – Fußbodengestaltung, Varianten & Trends

Die Gestaltung des Fußbodens ist ein bedeutender Aspekt in jedem Zuhause. Bereits beim Betreten des Raumes sorgt ein passend gewählter Boden für eine gemütliche Ausstrahlung. Selbst wenn die Einrichtung noch nicht steht, macht der Fußboden schon einen Großteil des Charmes aus. Deshalb ist es umso wichtiger, dass man vor dem Renovieren etwas Zeit für die Wahl des Fußbodens investiert. In diesem Beitrag haben wir wissenswerte Informationen rund um das Thema Fußbodengestaltung zusammengefasst.

Parkett – klassisch, edel und robust

Bereits vor einigen Jahrhunderten bot der elegante Parkettboden zahlreiche Möglichkeiten, dem jeweiligen Raum das gewisse Etwas zu verleihen. In der heutigen Zeit ist Parkett von hochwertiger Qualität. Es wird Stück für Stück verlegt, sodass ein individuelles Design entstehen kann. Die Alternative zu kleinteiligem Parkett sind massive Dielenböden. Dielen geben dem Zimmer einen rustikalen Charme und sind mit urbanen sowie ländlichen Möbeln sehr kompatibel.

Parkett ist ein hygienischer Bodenbelag, da so gut wie kein Schmutz in die Ritzen dringt. Das natürliche Material reguliert das Klima in den Räumen sehr wirkungsvoll. Grundsätzlich kann man Parkett in jedes Zimmer verlegen. Ein weiterer Vorteil von Parkett ist, dass man den Fußboden mehrfach renovieren kann. Wer lange Freude am Parkettbelag haben möchte, sollte diesen pfleglich behandeln. Deshalb warten Familien mit kleinen Kindern mit dem Parkettverlegen meist ein paar Jahre, bis der Nachwuchs dem Kleinkindalter entwachsen ist.

Laminat – bewährt und geschätzt

Holzfans liebäugeln meist mit einem Fußboden aus Parkett. Doch wer es kostengünstiger und pflegeleichter haben möchte, dem gefällt vielleicht auch Laminat. Heutzutage ist Laminat einer der beliebtesten Fußbodenbeläge. Das Material besteht aus mehreren Schichten, sodass Laminatboden recht strapazierfähig ist. Regelmäßiges Saugen sowie hin und wieder feuchtes Wischen reicht dem Fußboden aus.

Da Laminat keine größeren Wassermengen verträgt, ist es nicht empfehlenswert, den Belag im Bad zu verlegen. Das Wasser schlängelt sich sonst durch die Schichten und der Boden quillt auf. Wer seine Wohnräume jedoch einheitlich gestalten möchte, kann zu speziellem Feuchtraumlaminat greifen. Laminat bietet mit zahlreichen Designs wunderbare Gestaltungsoptionen.

Fliesen – große Auswahl, vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Im Bad- und Küchenbereich sind Fliesen nach wie vor die beliebteste Variante. Fliesen können aber auch im Wohnzimmer edel wirken. Es muss nicht immer die gesamte Fläche mit Fliesen bestückt werden. Besonders in großen Zimmern bietet es sich an, nur einen Teilbereich mit Fliesen zu versehen.

Bordüren und Mosaike machen es möglich, vielfältige Gestaltungsvarianten zu integrieren. Auch beim Material hat man eine große Auswahl. Beispielsweise eignet sich Feinsteinzeug sehr gut für stark genutzte Zimmer (Flur). Deutlich empfindlicher sind dagegen Fliesen aus Fayence. Dieses Material wird oft in der Küche oder im Bad verwendet. Fliesen sind zudem aus Steingut, Keramik oder Steinzeug erhältlich.

Teppichboden – der Dauerbrenner

Teppichboden ist seit den 50er Jahren nicht mehr aus den Häusern wegzudenken. Auch wenn sein Ruf ein wenig veraltet und angestaubt daherkommt, ist Teppichboden immer noch der am häufigsten gekaufte Fußbodenbelag. Das Gefühl unter den Füßen, wenn man über weichem Teppichboden läuft, empfinden die meisten als sehr angenehm. Das warme und flauschige Aussehen verleiht dem Zimmer eine gemütliche Atmosphäre. Zudem schlucken Teppiche nahezu jedes Geräusch.

Besonders mit Familienzuwachs ist es sinnvoll, über eine Raumgestaltung mit Teppichboden nachzudenken. Die Kleinen freuen sich über die tolle Spielwiese. Sie müssen sich nicht auf dem kühlen Boden tummeln und die Nachbarn genießen es, wenn der Geräuschpegel gedämpft ist. Man kann Bodenbeläge sehr gut miteinander kombinieren, indem dekorative Teppiche mit einem anderen Fußbodenbelag zusammengestellt werden.

PVC, Vinyl, Designboden – rutschfest, feuchtigkeitsbeständig und langlebig

Viele Bezeichnungen, ein Charakter – Polyvinylchloridboden heißt in Kurzform PVC oder auch Vinyl. Der Belag überzeugt mit zahlreichen Facetten beim Design. Jedoch schreckt dieser einige Interessenten ab, da Informationen zu giftigen Weichmachern die Runde machten. Allerdings bestehen in Deutschland sowie in der EU strenge Vorgaben, die gesundheitsschädliche Stoffe verbieten. Beim Kauf sollte man deshalb darauf achten, dass der Vinylboden in Deutschland oder in der EU produziert wurde.

PVC-Boden ist prima fürs Badezimmer geeignet, da der Belag eine hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit aufweist. Auch in der Küche eignet sich der Designboden sehr gut, da dort meist häufiger gewischt wird. Zu beachten ist, dass schwere Möbel starke Gebrauchsspuren auf dem weichen PVC-Boden hinterlassen können.

Aktuelle Trends – back to nature

Der klare Gewinner unter den Bodenbelägen ist eindeutig der Holzfußboden. Viele Menschen streben in diesen Zeiten danach, im Einklang mit der Natur zu leben. Nach der pandemiegeprägten und ungewissen Zeit wollen Menschen wieder Kraft tanken und Ruhe finden. Da die Natur der wohl beste Energiegeber ist, sind die aktuellen Bodentrends vor allem Laminat, Parkett, Holzdielen und Bio-Böden.

Ein beliebter Geheimtipp ist Kork, der wegen seiner pflegeleichten Eigenschaft und ökologischen Komponente überzeugt. Der Trend setzt sich bei PVC-Belägen fort, da vorwiegend Designböden im Holz-Look in den Räumen Einzug halten. Der Holz-Trend findet immer mehr Gefallen, da durch das gesunde Wohnklima eine besondere Atmosphäre entsteht. Zudem ist der moderne Anspruch an ökologischer Ausgeglichenheit ein wichtiger Faktor für immer mehr Menschen. Umweltfreundliche und biologisch recyclebare Baustoffe sind nicht mehr wegzudenken. Ein Trend, der hoffentlich sehr lange anhalten wird.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

Neueste Artikel von Viktor (alle ansehen)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.