Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Aug 30, 2012 in Arbeitszimmer | 1 Kommentar

Arbeitszimmer einrichten: Tipps zur Gestaltung

Arbeitszimmer einrichten: Tipps zur Gestaltung

Früher oder später denken viele Haushalte über das Einrichten eines Arbeitszimmers nach. Dort sollen die Eltern aber auch hin und wieder die Kinder die Möglichkeit erhalten, Dokumente zu verfassen, Aufgaben zu überdenken oder einfach nur einige Dateien auszudrucken. Unklar ist dabei, wie ein Arbeitszimmer aussehen kann.

Will man ein Arbeitszimmer einrichten, wird man merken, wie viele Möglichkeiten offen stehen. Es kann als offener, geschlossener oder aber auch recht normaler Raum dargestellt werden, wodurch Besucher und man selbst als Nutzer andere Einflüsse erlebt. So wird man den Eindruck erhalten, dass bei einem offenen Büro Störungen in Ordnung sind und ein lockeres Arbeiten im Mittelpunkt steht.

Tipps zur Gestaltung des Arbeitszimmers

Ein Arbeitszimmer zu gestalten ist kaum möglich, wenn man sich zuvor wenig Gedanken gemacht hat. Dann kommt aus dem Möbelgeschäft mit zahlreichen Produkten zurück, welche zwar praktisch genutzt werden können, jedoch nicht die Atmosphäre schaffen, wie man sie erhofft hatte. Daeher hier einige Punkte:

  • Zu Beginn geht es um das Festlegen des Zwecks. Was soll in dem Arbeitszimmer geschehen? Wird es täglich über mehrere Stunden als Büro genutzt, oder können Kinder hier auch Filme ansehen, Surfen und Spiele spielen? Hat man diesen Bereich festgelegt, weiß man, was für ein Einrichtungsstil benötigt wird.
  • Festlegen sollte man auch den Stil selbst. Hierbei geht es um Farben und deren Aussage, wodurch erreicht werden soll, dass das Arbeitszimmer mit einer angenehmen Atmosphäre ausgestattet wird.
  • Anschießend geht es über zur Analyse der Struktur. Dabei wird hinterfragt, wie viel Stauraum das Arbeitszimmer benötigt, wie viele Sitzmöglichkeiten sinnvoll wären und wie groß der Tisch sein sollte. Ebenso wichtig sind Gedanken um die Integration von Beleuchtungen und Trennwände.
  • Sind auch diese Details geklärt, findet das Festlegen der kleineren Punkte statt. Hier wird der passende Computer gewählt, ebenso der eine oder andere Teppich, eine Zimmerpflanze und die Gardine. Der Arbeitsraum gewinnt nun an Gestalt.

Ein sicherlich sehenswertes Buch hierzu findet sich unter dem Titel Arbeitsräume: Inspiration & Styling fürs Home Office. Hierbei handelt es sich um ein Werk von Martha Fay und Mark Lund, welche zahlreiche Ideen zur Gestaltung von Arbeitszimmern gesammelt haben.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

1 Kommentar

  1. Tolle Tipps. Auch lohnt es sich, sich einen ergonomischen Arbeitsplatz einzurichten. Wie Beispielsweise ein ergonomischer Bürostuhl oder ein Tisch, der Höhenverstellbar ist.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.