Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on Okt 20, 2015 in Sonstiges | 7 Kommentare

Getestet: Alpinas „Feine Farben“

Getestet: Alpinas „Feine Farben“

Mit Alpina – Feine Farben startet eine neue Kampagne des bekannten Farbherstellers. Für uns gab es dabei die Möglichkeit, einen der neuen Farbtöne zu testen und in einem Projekt umzusetzen, das ich euch hier vorstellen will.

Das Projekt vorgestellt

Ich will euch kurz erklären, was wir mit den Farben von Alpina geplant und umgesetzt haben. Nach unserem Umzug haben wir das Schlafzimmer weiß gehabt und lediglich mit Möbeln und wenigen Dekorationselementen für eine gemütliche Atmosphäre gesorgt. Nach einiger Zeit wurde uns klar, dass sich hier etwas ändern musste.

Um ein wieder sauberes Weiß zu schaffen (leider haben weiße Wände die Eigenschaft, Fingerabdrücke nach der Gartenarbeit und mehr beinah schon magisch anzuziehen) und für einen angenehmen Kontrast zu sorgen, verwendeten wir die „Feine Farben“ von Alpina, genauer gesagt „Zauber der Wüste“. Interessante Namen, die das Unternehmen ausgewählt hat :-).

Leider habe ich nicht daran gedacht, ein Vorher-Foto zu machen, weswegen ich euch nur die fertige Wand zeigen kann. Gemeinsam mit dem Leinwanddruck und den neuen IKEA-Lampen mögen wir den Raum deutlich mehr:

Fertiges Schlafzimmer

Erfahrung: So hat sich die „Feine Farbe“ geschlagen

Beim Streichen stellten wir fest, dass der „Zauber der Wüste“ sich sehr angenehm streichen lässt. Ich hatte in Vergangenheit Farbe, die nur schwer zu streichen war. Die Farbe von Alpina deckte sehr gut und ließ sich bereits mit einer Bahn gut verteilen.

Alpina Farben Set

Einen Tipp möchte ich hierbei weitergeben, den ich von einem Freund bekommen habe: Spart nicht beim Streichen. Rein mit dem Farbroller in die Farbe, am Gitter abstreifen und dann einmal von oben nach unten ziehen. Macht das so lange, wie ihr das typische „Matschen“ hört, dann nehmt neu Farbe auf. Dadurch tragt ihr zwar dicker auf, erhaltet aber eine besonders gleichmäßige Farbe, bei der ihr später keine Flecken seht.

Von der Wirkung macht sich die Farbe sehr gut, weswegen wir sie euch gerne weiterempfehlen können.

The following two tabs change content below.

Viktor

Heimwerker und angehender Hobby-Gärter
Gründer von Furniture-Blog.de. Ich berichte hier über Möbel, Gärten und mehr. Gerne lasse ich euch an meinen Erfahrungen aus dem Alltag teilhaben. Parallel zum Möbel-Blog schreibe ich speziell über den Garten auf Garden-Blog.de.

7 Kommentare

  1. Wir haben auch neulich renoviert und mit Alpina gearbeitet. Zuerst wollten die ganzen Flecken nicht weggehen und wir haben befürchtet alles noch einmal streichen zu müssen, aber ich habe gehofft, dass sich das ganze über Nacht „legen“ würde. Und siehe da… am nächsten morgen war alles wunderbar weiß! 🙂 Da waren wir sehr erleichtert! Gruß Elske

  2. habe gerade mir die Farbe für die komplette WOhnung gekauft, die Farbpalette hat mich angesprochen. Wir haben gerade dasWohnzimmer, nach dem Verputzen, Schpachteln, schleifen und grundieren, mit der Farbe angestrichen. Die restlichen Eimer gehen gleich in die Tonne.

    Die Farbe, egal mit welcher Rolle gestrichen wird, ob 4 mm floor oder Schaumwalze, lässt Streifen auf den Wänden, die nach dem Trocknen nicht verschwienden. Mit super Deckkraft nach einmal Streichen ist nix. Wir haben immer Signeo benutzt, und jetzt bereue ich das Fremdgehen. Alpina war immer qualitativ sclecht und schlecht bleibt trozzt der Täuschung durch die schönen Farbtöne.

    • @Marta: Merkwürdig, ich kann deine Erfahrungen nicht nachvollziehen. Habt ihr mit einer Grundierung oder ähnlichem gearbeitet?

    • Wir haben unser komplettes Haus damit gestrichen!!!!!!!!!!!
      Wir haben insgesamt 6 verschiedene Farben von Alpina feine Farben und alle sind MIST!!!!!!! Überall Streifen, obwohl uns ein gelernter Maler geholfen hat.
      Teuer und schlecht, dass ist unsere Erfahrung!

  3. Ich hab auch fürchterliche Streifen. Grausam. Nach 3 mal streichen immer noch fleckich. Ich könnte heulen.

    • da hilft auch kein 5x Streichen!!! So wars/ist bei uns auch…hätte heulen können und noch heute nervt mich jeder Raum im Haus!!! Am schlimmsten sind die dunklen Töne der Farbe! Helle gehen noch, wenn man gut streichen kann.

      Das Produkt am besten sofort vom Markt nehmen!!!
      FRECHHEIT FÜR DEN PREIS NOCH!!!

      PS: Wer Bilder braucht zur Überzeugung kann sich gern bei uns melden;-)

    • Ich kann die schlechte Qualität bestätigen!! Habe ein dunkles grau und ich hab mir fast das Leben genommen, diese Wand einigermaßen fleckenlos zu streichen. Und dann steht auf dem Eimer bis 30 quatratmeter ein Eimer reicht für eine kleine Wand! Nie wieder alpina feine Farben

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.